Rückblick auf Abenteuer in Schnee und Eis – Spielplatztreff am 13.01.2016

Auch im Januar konnten wir einen lustigen und spannenden „Spielplatztreff“ in Menzels Wohnzimmer erleben. Auf die Frage, warum wir nicht auf dem Spielplatz sind (heißt doch Spielplatztreff), sagte Ronny, dass es draußen zu dunkel ist. Das leuchtete uns ein.

Unser Programm begann mit tollen Spielen (seht ihr auf den Bildern). Mit den Liedern „Hallo, hallo, hallo“ und „Ja, Gott hat alle Kinder lieb“ haben wir uns dann begrüßt und konnten viele Bewegungen mitmachen. Im Handpuppentheater erlebten wir, wie der Igel, der aus seinem Winterschlaf aufgewacht war, sich auf das dünne Eis gewagt und knacks, eingebrochen war. Sein Freund das Pferd hat ihm aber gleich geholfen und mit einem Lasso herausgezogen. Nein, aufs dünne Eis sollen wir nicht gehen.

Marion hat uns danach eine spannende Eskimo-Geschichte erzählt. Da wären auch fast Menschen mit ihrem Schlitten ins Eis eingebrochen, wenn sie nicht im letzten Moment gerettet worden wären. Gott hat sie gerettet, so sagten sie. Gott hat alle Macht, um auch uns helfen. Nachdem wir dazu einen Bibelvers gehört haben, gab es dann noch lecker Obst und Saft zu trinken.

Bilder von der Weihnachtsbastelei

Hier noch ein paar Bilder von der Weihnachtsbastelei im Dezember in unserer Wohnung. Wir hatten alle viel Spaß!

Sehen wir uns am Mittwoch zu Abenteuern in Schnee und Eis!?